Zirkuläre Beschaffung in Kommunen – Kreisläufe schließen, Ressourcen schützen

Abbauen – Produzieren – Konsumieren – Wegwerfen –

Diese lineare Wirtschaftsweise ist Ursache für zahlreiche ökologische, aber auch soziale Probleme und führt zunehmend zu Ressourcenengpässen und steigenden Preisen. Zirkuläres Wirtschaften zielt dagegen darauf ab, Produkte von Anfang an kreislauffähig zu gestalten, sodass sie gar nicht erst zu Müll werden, sondern ihre wertvollen Bestandteile in Kreisläufen der Nutzung und Wiederverwendung erhalten bleiben.
Als Kommune haben Sie die Möglichkeit, zirkulärer Kriterien in Ihre Ausschreibungen aufzunehmen und so einen wichtigen Beitrag zu Klima-, Umwelt- und Ressourcenschutz zu leisten.

In dieser Schulung lernen Sie praxisorientiert, was Kreislauffähigkeit im Sinne von Cradle to Cradle im Kontext öffentlicher Beschaffung bedeuten kann, wie Sie rechtssicher zirkuläre Kriterien in Ausschreibungen integrieren können und damit wertvolle Ressourcen geschützt werden können – inklusive Praxismodul, um das Gelernte direkt auszuprobieren.

FORMAT: Offene Onlineschulung, auf Ihren Wunsch auch als individuelle Inhouse Schulung möglich

PASST ZU FOLGENDEN KOMMUNALEN NACHHALTIGKEITSZIELEN: SDG 12.7, SDG 11, 13, SDG 14, SDG 15, Umsetzung von Maßnahmen von Kommunalen Nachhaltigkeitsstrategien, Local Green Deal, Circular Economy Action Plan.

Referierende: Lorena Zangl

ZIELGRUPPE: Beschaffende aus öffentlichen Verwaltungen, die mit rechtssicheren Mitteln Ihrer nachhaltigen Vorbildrolle nachkommen und Ihren Teil zu einer ressourcenschonenden Wirtschaftsweise beitragen wollen. Kommunale Klimaschutz- und Umweltstellen, die nach konkreten, umsetzbaren Ansätzen suchen, wie sie zirkuläres Wirtschaften in der eigenen Kommune fördern können.

  • Grundlagen des zirkulären Wirtschaftens
  • Möglichkeiten der Berücksichtigung im Vergabeprozess
  • Zirkuläre Kriterien für verschiedene Produktgruppen
  • Gütezeichen und Nachweismöglichkeiten für zirkuläre Kriterien
  • Tipps für die praktische Umsetzung
  • Praxismodul: Anwenden der gelernten Grundlagen in einer angeleiteten Gruppenarbeit

OFFENE SCHULUNGSTERMINE:

Ab Herbst/Winter 2024


Ihr Kontakt bei Rückfragen zu dieser Schulung:

Lorena Zangl | zangl@ressourcenwunder.de | 0157-85069328